Blitzgarten

Samuel da Rocha

Das Werk ist das Ziel

expose-seperator

Mein Name ist Samuel da Rocha.

Ich unterstütze die Idee, dass jeder Unternehmer das Recht auf gute Arbeit für einen fairen Preis hat. Ich konzentriere mich auf Design und kreative Marketing-Prozesse und vertraue meinen Netzwerk-Partnern, besonders meinem Fotografen / besten Freund  Matheus, voll und ganz. Meine Motivation liegt im Erschaffen schöner Arbeiten und weniger im rein Geschäftlichen.

Meine Geschichte

expose-seperator

Geboren und aufgewachsen bin ich im ländlichen Verl. Das ist wohl der Grund warum ich eher ein ruhiges Gemüt an mir habe.

In meiner jungen Schullaufbahn zeichnete ich mich durch Skizzen, Portraits und anderen Formen der Kunst aus. Mit so einer Gabe herauszustechen wurde nicht immer positiv gesehen. Besonders mit unseren Schulsystemen, in denen jegliche Ablenkungen eher als störend empfunden werden – seinen diese noch so kreativ.

Doch zeichnen uns nicht gerade diese Aktivitäten aus? – Denen wir mit voller Eigenmotivation nachgehen?

Neben der Liebe zur Illustration war ich ebenfalls sehr an Sprachen interessiert. Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, hatte ich schon eine gewisse Übung darin noch mehr Sprachen zu lernen. Mit meiner Muttersprache Portugiesisch und meinem Deutsch hatte ich die perfekten Basissprachen gelernt, um sowohl lateinische Sprachen, wie auch Sprachen mit germanischen Wurzeln zu lernen.

Besonders meine portugiesischen Wurzeln und die portugiesische Sprache brachten mich mit meinem heute besten Freund Matheus zusammen. Als Brasilianer hat er ebenfalls portugiesisch als Muttersprache gelernt. Schnell haben wir eine tiefe Vertrautheit aufgebaut.

Mein Liebe zu Kunst und Design haben mich bis zum Abitur und meinem Designstudium getrieben. 2007 sollte es soweit sein. Die Umstellungen der Anforderungen im Studium sind spannend, da keiner einem vorschreibt, was man wann und wie zu lernen hat. Diese Eigenverantwortung ist der perfekte Grundbaustein für eine Selbstständigkeit.

Die Welt der Studenten und die damit einhergehenden Freiheiten sind reizvoll, doch reissen sie einem auch den Boden unter den Füßen weg, wenn man keine konkreten Ziele für die Zeit nach dem Studium hat. Matheus war da schon immer sehr viel zielgerichteter. Das hat er wohl auch unter anderem seiner kaufmännischen Ausbildung zu verdanken. Ich bin da stärker der verträumte Künstler gewesen.

Während meines Studiums teilte er mir immer wieder begeistert seine Visionen von seinem eigenen Fotostudio mit. Eine Idee, die sich mit der Zeit weiterentwickeln sollte, da ich gewisse Talente weiterentwickelt hatte, die in Kombination mit seinen Fähigkeiten beachtliches Potential mit sich brachten.

Im Dezember 2012 starteten wir unseren ersten Versuch einer gemeinsamen Agentur in einem 20qm großen Raum an der Herzebrockerstraße in Gütersloh. Natürlich war das nicht als Endstation gedacht. Dafür war der Wunsch nach einer größeren Agentur zu stark. Die beste Lösung fand Matheus in einer Lokalität an der Schulstraße im März 2013.

Das war der Grundstein unserer Agentur „Blitzgarten“, die am 15. Juni 2013 eröffnete und sich seither stetig zu einem starken Netzwerk weiterentwickelt.